Bettgalgen

Top Bettgalgen und Aufstehhilfen in der Übersicht



Bettgalgen Saale
Preis: EUR 99,49


Es leiden in der heutigen Zeit viele Menschen an Krankheiten und Verletzungen, die einen Pflegebedarf benötigen. Ursachen können Stress, genetische Belange, Unfälle oder auch chronische Erkrankungen sein. Darunter fallen Erkrankungen wie Rheuma, Diabetes oder schlimmstenfalls auch Krebs. Kurzweilige Verletzungen und Beschwerden wie Knochenbrüche, Wundheilungsstörungen oder Folgebeschwerden nach operativen Eingriffen können auch nach einer gezielten Pflege verlangen.

Oft äußern sich schwere körperliche Beeinträchtigungen, zum Beispiel nach einem Unfall oder auch bei schwerwiegenden Behinderungen. Die betroffenen Patienten sind auf die Unterstützung von Bettgalgen angewiesen. Jedoch kennen viele Betroffene nicht die Möglichkeit, z. B. auch Ihr privates Pflegebett mit einem Bettgalgen auszustatten. Doch was sind eigentlich Bettgalgen? Bettgalgen dienen als Stütze beim Aufrichten in einem Pflegebett von liegenden oder sitzenden Personen mit unterschiedlichen Krankheitsbildern. Dieses wertvolle Medizinprodukt ist auf die Bedürfnisse der Patienten ausgelegt. Die Bettgalgen sind in jeder Variation schwenkbar. Somit ist die Handhabung deutlich angenehmer und einfacher. Es gibt sowohl frei stehende Produkte als auch Bettgalgen für die Wand. Beide Optionen bieten einen sicheren und festen Halt. Das ist beispielsweise empfehlenswert nach Operationen. Da der Körper des Patienten noch geschwächt ist, wird er durch die verschiedenen Funktionen weniger beansprucht.

Oft können sind Bettgalgen für das private Pflegebett auch schon gebraucht erhältlich. So werden natürlich auch die Kosten gesenkt. Gerade für Patienten, die ihr privates Pflegebett mit den Bettgalgen aufrüsten wollen, ist diese Option besonders attraktiv. Viele Kurzeitpatienten, die einen Bedarf an Bettgalgen hatten, benötigen dieses Medizinprodukt nach einer kurzen Genesungsphase nicht mehr. Egal ob man sich für ein neues Produkt oder ein Gebrauchtes entscheidet. Bettgalgen sind immer ein wichtiger Begleiter. Sie erleichtern die Arbeit des Pflegepersonals und fördern die Heilung. Weitere Informationen zum Thema Aufstehhilfen.

Bettgalgen zur Wandmontage

Je nach Beschaffenheit der Wand müssen verschiedene Dübel und Befestigungsmaßnahmen gekauft und unternommen werden. Durch die unterschiedlichen Wandtypen ist eine Mitlieferung der Befestigungsprodukte zu den wandhängenden Bettgalgen nicht möglich. Die Montage ist dennoch leicht zu händigen. Die Standhaftigkeit von wandhängenden Bettgalgen kann demnach eine stabile Grundlage erlangen und dem Patienten die nötige Sicherheit geben, die er benötigt. Der Triangelgriff ist höhen- und längenverstellbar. Somit ist eine individuelle Anpassung der wandhängenden Bettgalgen gewährleistet. Je nach der Eigenschaft der Wand und dessen Substanz ist die Belastung bis max. 100 kg ausgelegt. Der Traggurt ist stufenlos verstellbar und wird am Aufrichter eingehakt. All das bietet eine besondere Flexibilität, welche dringend von den Betroffenen benötigt wird. Allgemein ist die Montage sehr benutzerfreundlich gehalten. Schließlich sollen Bettgalgen ein nachhaltiges Sicherheitsgefühl aufzeigen. Die einzelnen Variationen der Bettgalgen sind eine wesentliche Stütze der Genesung und verhelfen dem Betroffenen zu einem besseren Wohlbefinden. Eine Eingliederung in das Privat- und Berufsleben nach dem Benutzen der Produkte wird somit individuell und nachhaltig begleitet. Ziel ist es, eine lang anhaltende Funktionalität sicherzustellen und die Beschwerden der Patienten zu lindern. Zur Kategorie Bettgalgen zur Wandmontage und Freistehende Bettgalgen. Weitere Kategorien sind „Bettgalgen für normales Bett„, „Bettgalgen wandmontiert mit Trapez„, „Mobiler Bettgalgen“ und „Bettgalgen für Pflegebett„.

Unsere weiteren Kategorien: